13 Tipps für deine Reise nach Barcelona

Mitteilungen

Nachrichten / Mitteilungen 129 Views

Reiseblog | GoEuro

Barcelona ist eine Stadt, die verzaubert. Für viele Reisende gehört die Hauptstadt Kataloniens zu den schönsten Städten Europas. Ob für einen Städtetrip, eine längere Reise oder einen Kurzurlaub am Wochenende – die zweitgrößte Stadt Spaniens zu besuchen lohnt sich allemal, hat sie doch für wirklich jeden Geschmack etwas zu bieten.

Reiseblogger verraten ihre Tipps zu Barcelona

Was macht dieses schöne Reiseziel in Europa so besonders? Wir haben die Insider Tipps und aktuellen Erfahrungen der Reise-Experten, angefangen vom besten Ausblick, über kulinarische Highlights, Sehenswürdigkeiten, Spaziergängen bis hin zu den schönsten Stränden in Barcelona für euch zusammen getragen. Lasst euch inspirieren!

Hier geht’s zu den Tipps:

  1. Bester Ausblick über Barcelona: Jakob von Weltblicke
  2. Essen und Trinken in Barcelona: Daniel von Backpacker79
  3. Vegetarisch / vegan essen in Barcelona: Janine von Bereise die Welt
  4. Shopping in Barcelona: Sarah von theFashionable
  5. Vintage-Shopping in Barcelona: Mia von heylilahey
  6. Fotografieren in Barcelona: Flo von Travel Pins
  7. Spaziergänge in Barcelona: Anita von Anita auf Reisen
  8. Verkehr in Barcelona: Nele von Neleworld
  9. Sehenswürdigkeiten in Barcelona 1: Julia von sweet escapes
  10. Sehenswürdigkeiten in Barcelona 2: Steffanie von Travel Moments
  11. Strände in Barcelona: Katja von WellSpaPortal
  12. Hafen in Barcelona: John und Marc von 1 Thing To Do
  13. Nachtleben in Barcelona: Claudia von nonsoloamore

&

Bester Ausblick über Barcelona

ausblick bunker barcelona

© weltblicke.at

Jakob von WELTBLICKE:

Ein alter Bunker als schönster Aussichtspunkt? Das kannst du in Barcelona erleben. Von keinem anderen Aussichtspunkt hat man eine schönere Aussicht auf die katalanische Metropole. Man genießt Barcelona im Panoramamodus: Ob die Sagrada Familia, der Montjuic, das Zentrum oder der Strand, dort oben hast du alles im Blick. Den Aussichtspunkt teilt man sich vor allem mit Einheimischen, so unbekannt ist dieser noch unter Touristen.
Mein Tipp: Nimm dir etwas zu essen und zu trinken mit (beim Bunker selbst gibt es keine Möglichkeit etwas zu kaufen) und genieß so die Stunden abseits der überlaufenen Straßen im Zentrum Barcelonas mit einem entspannten Picknick. Sonnencreme nicht vergessen. Den Ausblick vom Bunker El Carmel sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.
Der Bunker wurde übrigens 1937 erbaut, um Barcelona vor Luftangriffen zu schützen. Heute erinnert eine Ausstellung im inneren des Bunkers an die Geschichte des Bunkers. Infotafeln, Filmausschnitte, Fotos und Artefakte bieten den Besuchern einen Einblick in die Geschichte der Stadt.

Anfahrt: Auf den Bunker kommt man unter anderem mit dem Bus V17, der vom Strand, der Barceloneta, bis zum Bunker fährt. Von dort sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

Essen und Trinken in Barcelona

La Boqueria Markt Barcelona Eingang

© backpacker79.com

Daniel von BACKPACKER79:

Barcelona ist für mich eine Festung des guten Geschmacks. Damit sind nicht die schönen Fassaden oder die beeindruckende Architektur gemeint, die es hier zu bestaunen gibt. Auch nicht die Werke der sehr lebendigen Künstlerszene. Gemeint sind Lebensmittel. Zu finden auf den zahlreichen Märkten, wo meist familiengeführte Stände und Restaurants dominieren. Sie zeigen den zu 100% auf Profit ausgerichteten Discountern ihre Grenzen auf, denn anstatt Geiz ist Geil steht hier Qualität und Frische im Vordergrund.

Der wohl bekannteste Markt ist La Boqueria. Hier werden nicht nur erstklassige Lebensmittel gehandelt, sondern auch direkt vor Ort zubereitet: Eine Vielzahl von auf dem Marktgelände integrierten Restaurants und Bars laden dazu ein, sich direkt vor Ort von der spanischen Küche überzeugen zu lassen. Knackfrische Meeresfrüchte oder jahrelang gereiftes Fleisch, mediterran zubereitetes Gemüse und duftende Gewürze, dazu ein frisch gezapftes Bier oder guter Wein – ein Gedicht.

Da sitzt der Tourist dann bei meist sonnigem Wetter, das Treiben beobachtend, genießend und erstaunt darüber, dass all dies für Einheimische offenbar eine tägliche Selbstverständlichkeit darstellt.

Vegetarisch und vegan essen in Barcelona

© bereisediewelt.de

Janine von BEREISE DIE WELT:

Die Stadt hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Mich erwarten traumhaftes Wetter, Mittelmeer, Ibiza-Feeling, Großstadt-Flair und köstliches Essen.
Das Teresa Carles ist der perfekte Ort für Vegetarier und Veganer. Ich könnte mir vorstellen, dass es sogar das beste vegetarische Restaurant in Barcelona ist. Ich habe schon viele Restaurants dieser Art probiert, somit habe ich gute Vergleichsmöglichkeiten. Tolle Atmosphäre, grandioses Essen! Als Gruß aus der Küche gibt es Bruschetta. Zum Hauptgang esse ich glutenfreie Pasta mit Gemüse & Antipasti und trinke einen Chardonnay dazu. Das Dessert besteht aus einem Brownie mit Mousse au Chocolate und hausgemachten Erdbeereis.

Shopping in Barcelona

einkaufen in barcelona geschäft mit ballons

© thefashionableblog.com

Sarah von theFashionable:

Barcelona ist als Einkaufsparadies bekannt. An jeder Ecke finden sich Möglichkeiten zum Shoppen und so könnte man glatt mehrere Tage mit nichts anderem verbringen.
Rund um den Placa de Catalunya, dem Herz der Stadt, zweigen die wichtigsten Straßen ab. Der Passeig de Grácia, der nach dem „Placa de Catalunya“ in die Av. Portal de l’Ángel übergeht, ist wohl eine der besten Orte zum Einkaufen. Hier befinden sich am oberen Ende die Luxusgeschäfte von Chanel bis Louis Vuitton und gehen dann in die jungen Modeketten wie H&M, Zara, Stradivarius über.
Wer kleine Verkaufsstände, Zeitungshändler, Blumenverkäufer, oder Obst und Gemüse sucht, der muss zur Las Ramblas und dem größten Markt Barcelonas – dem Mercat de la Boquería.
Am Allerschönsten sind aber immer noch die kleinen Gassen. In der Umgebung des Placa de Catalunya“ und dem gotischen Viertel gibt es abseits der Hauptstraßen kleine Boutiquen, Szene- und Vintageläden und allerhand zu entdecken. Also am besten einfach mal vom Weg abkommen und sich durch Barcelona treiben lassen.

Vintage-Shopping in Barcelona

abends in Barcelona strassen menschen

Mia von heylilahey.:

Barcelona ist das Vintage-Shopping-Paradies! Es gibt so viele Geschäfte mit sehr gut selektierten Schmuckstücken, die alle nicht sehr weit voneinander entfernt sind. In zwei Straßen verteilt finden sich die wichtigsten Secondhand-Läden und Fashionistas können gemütlich von einem zum anderen schlendern. Ihr findet sie in der Carrer de Tallers und Carrer de La Riera Baixa. Dazu solltet ihr auch unbedingt im PNB (Produit National Brut) in der Carrer de Ramalleres 17 vorbei schauen, da ich dort sehr viele Lieblingsteile entdeckt habe! Leider bin ich erst am Ende meiner Barcelona-Reise über den Laden gestolpert und hatte zu dem Zeitpunkt bereits mein ganzes Urlaubsgeld verprasst. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich :). Dazu lohnt sich auch ein kleiner Abstecher in Über den Woken auf der C/Valldonzella 43.

Fotografieren in Barcelona

sagrada familia barcelona von unten

© travelpins.at

Flo von Travel Pins:

Ohne Kamera nach Barcelona? Für mich kaum vorstellbar. Wenn du allerdings keine Lust hast, eine große, schwere Spiegelreflexkamera mitzuschleppen, empfehle ich dir eine kleinere Systemkamera mit gutem Weitwinkel. So lassen sich bei einer Städtereise nach Barcelona auch die berühmten Bauwerke von Architekt Antoni Gaudí in voller Pracht ablichten. Gerade Sagrada Familia, Casa Milà & Co. sind es aber, die das ganze Jahr über viele Touristen anziehen.

Tipp: Nutze die „Blaue Stunde“, also die Stunde vor Sonnenaufgang bzw. nach Sonnenuntergang. So bekommst du nicht nur ein schöneres Licht, sondern auch deutlich weniger andere Menschen vor die Linse. Nimm dir außerdem die Zeit, dein Motiv aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. So entstehen spannende Bilder, die nicht schon tausendfach, aus derselben Perspektive geknipst, im Internet zu finden sind. Statt die Sagrada Familia nur von außen zu fotografieren, wirf zum Beispiel von Innen mal einen Blick an die Decke. Du wirst erstaunt sein ????

Spaziergänge in Barcelona

springbrunnen barcelona

© anitaaufreisen.at

Anita von Anita auf Reisen:

Vor allem an verlängerten Wochenenden drängen sich die Touristen rund um die Sehenswürdigkeiten. Wer wie ich kein Fan von solchen großen Menschenansammlungen ist, bricht einfach zu einem Spaziergang auf. Am liebsten schlendere ich dabei in verträumten Gärten umher wie jenem im Palau Reial de Pedralbes. Zwischen rosa Rosen und schattigen Bäumen gibt es viele Springbrunnen. Gerade an heißen Tagen super angenehmes und ruhiges Kleinod! Sportfans werden vom Olympiagelände begeistert sein. Allerdings ist das Gelände sehr weitflächig angelegt. Daher unbedingt die Zeit im Auge im behalten. Denn schließlich gilt es rechtzeitig zum Sonnenuntergang am schönsten Sundowner-Platz der Stadt zu sein – dem Museum Nacional d’Art de Catalunya.

Ausblick in Barcelona vom Museum

© anitaaufreisen.at

Von der Terrasse und dem Dach des Museums hat man einen traumhaften Ausblick über die Stadt. Spanische Straßenmusikanten stimmen schon mal auf einen langen Abend ein und alle sind im Easy-cheasy-Modus. Nach dem späten Abendessen mit vielen köstlichen Tapas sollte noch etwas für die Verdauung getan werden. Perfekt hierfür ist ein nächtlicher Spaziergang durch das alte gotische Viertel. Romantisch und abenteuerlich zugleich. Der Anblick der beleuchteten Kathedrale bildet dann den würdigen Abschluss für die Stadteroberung zu Fuß.

sagrada familia abends Außenansicht

© anitaaufreisen.at

Verkehr in Barcelona

strasse in barcelona verkehr in stadt

Nele von N E L E W O R L D:

Barcelona zählt als eine der schönsten Städte Spaniens, wenn nicht sogar ganz Europas und das ist absolut gerechtfertigt. Aber wie in jeder großen Stadt mit weit über einer Millionen Menschen, herrscht auf den Straßen oft ein Verkehrschaos. Wenn man sich vorab aber etwas damit auseinandersetzt, kann man diesem leicht entgehen. Falls man die Stadt nicht zu Fuß oder mit den im Trend liegenden Elektrorollern erkunden kann oder will, ist der einfachste und einer der günstigsten und stressfreiesten Wege, sich in Barcelona zu bewegen, die Metro. Ein 10er Ticket ist hierbei die flexibelste Variante. Mit diesen Tickets kann man auch die Nahverkehrszüge und Busse nutzen. Tagestickets lohnen sich, wenn man an einem Tag sehr viel umsteigen muss. Taxis hingegen sind in Barcelona teuer, eine Fahrt vom Flughafen in das Stadtzentrum kostet ca. 30 Euro. Viel Spaß auf der Entdeckungstour in dieser schönen Stadt.

Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Parc Güell

blick auf parc guell eingang in barcelona

© sweetescapes.net

Juli von sweet escapes:

Die angenehmste Art den Parc Güell zu erleben, ist früh morgens – am besten bei Sonnenaufgang – zum Aussichtspunkt Turó de les Tres Creus zu spazieren. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf die Parkanlage und die Stadt, und mit etwas Glück hat man die Steinformation ganz für sich allein! Am besten nimmt man sich noch Kaffee und Croissant mit und beobachtet, wie die Stadt zum Leben erwacht. Von dort geht es nur mehr bergab zur berühmten Terrasse des Parks, aber auch die anderen Pfade lohnen sich zu erkunden. Bis die große Hitze und die Touristenmassen eintreffen, konnte man sich schon einen guten Eindruck vom Parc Güell verschaffen und hat dann Zeit sich den anderen Highlights Barcelonas zu widmen oder an einem der Strände zu entspannen!

Lichtshow Springbrunnen Font Màgica

Spingbrunnen Fontäne Font Magica Barcelona Wasserspiele orange

Steffanie von Travel Moments:

Mein Barcelona-Tipp: Lichtshow am Font Mágica. Die Wasserspiele am Font Mágica sind mir von meinem Aufenthalt in Barcelona ganz besonders in Erinnerung geblieben. Der Springbrunnen befindet sich am Fuß des Montjuïc, dem berühmten Hausberg von Barcelona. Schon die Kulisse allein verzaubert, denn von hier hat man einen tollen Blick über die Stadt. Auf der anderen Seite bildet das hübsche Museu Nacional d’Art de Catalunya den Hintergrund für das folgende Spektakel. Das eigentliche Highlight sind nämlich die Wasserspiele, die mehrmals am Abend stattfinden. Das Wasser steigt dramatisch auf und fällt zurück in den Brunnen, dabei erstrahlt es in bunten Farben. Begleitet wird alles mit Musik – Klassik, Filmmusik aber auch moderne Titel. Da die Stücke wechseln, kann man sich die Show auf jeden Fall auch mehrmals ansehen. Ich fand es romantisch, bewegend und einfach nur schön. Ein besonderes Erlebnis, das ich auch bei meinem nächsten Barcelona-Besuch nicht verpassen werde! Von April bis Oktober findet die Show von Donnerstag bis Sonntag zwischen 21.00 Uhr und 23.30 Uhr statt.

Strände in Barcelona

strand barcelona sonnenuntergang

© wellspa-portal.de

Katja von WellSpaPortal:

Holen Sie sich einen fantastischen Rabatt mit diesem Angebot und erhalten Sie tolle Angebote für Ihren Urlaub!

Comments